Graf von Roit zu Hoya

Schloss zu Hoya

Gemälde des Grafen von Roit:  MannaufweißemPferd Wappenrelief derer von Roit zu Hoya Graf von Hoya

Aktuelles Projekt: Naturschutz im Moor

Willkommen

afr6

Hilfsprojekt
“Schulen für Afrika”

Land_bergabe2kx

Hilfsprojekt
“Land für Leute”

“Meine Projekte erheben keinen Anspruch auf öffentliche
Anerkennung und Selbstlosigkeit - Es sind Dinge die ich
sowiso schon immer so wollte”     
Heiko Graf von Roit

AlterLohn

Kunstprojekt
“Menschenbilder”

Noblesse oblige - dem Adel verpflichtet, ein alter Spruch, den man aus Sicht eines historischen Bauern auch wörtlich nehmen kann: Dem Adel zu Dienstbarkeiten verpflichtet zu sein. Gemeint ist aber im Sinne des Poeten die holde Gabe der Edelherren dem hohen Ziel der Inspiration zu dienen und zugleich seine Taten ins Licht der Verantwortung für Mensch und Umwelt zu stellen.

Nicht immer wird diese Absicht der rechten Edelleute erkannt, nicht immer wurde diese Absicht auch geschichtlich erkannt, das Volk der Anderen hat seit jeher dem Menschen, der auf dem noblen Weg ist, mit Argwohn zugeschielt und ihn gehaßt und nach dem eigenen niederem Instinkt beurteilt. Noblesse oblige - dem Denker sei dank, daß sich dieses Wort erhalten hat und die Worte der Unwissenden niemals den Sinn dieser Weise zu trüben vermochten.
Hat doch der Hasenbock das Volk gezeugt wie der Fasan das Korn verzehret, doch geerntet hat der Jägersmann beide ohne Vorzug, als Leibspeise auf dem Mittagstisch.”  (Descartes?)

Nun denn, es sollen nicht diese Worte Theorie bleiben und das Urteil des Betrachtenden bloße Gedanken an die beiden Welten des Lichtes und des Schattens sein - des Aburteilen von Gut und Böse - sondern im Blick des Betrachters an den Taten gemessen werden die auch zu belegen sind und von Schönheit zeugen um einen lebenden Stern zu gebären.

“Wache auf im kühnen Gebet und dem Glauben an die Göttlichkeit - in welcher Form auch immer - suche die Schönheit und hüte Dich vor dem Urteil der Unwissenden.” Das ist der wesentliche Leitsatz meiner Weltsicht und Grundmauer meiner Kunst: So bin ich dann ein Tänzer auf dem Regenbogen - nicht eine Farbe jemals besitzend, sondern kundig jeder Farbe Macht zu ertanzen!

Sei auch der rechte Adelsmann - nicht gezeugt aus Menschenblut, sondern geschöpft aus Menschengeist - kein Besitzender sondern ein Gebender, ein Krieger aber niemals im Krieg. Es ist wohl die sichere Vorbestimmung der Fürsten in die Schlacht zu ziehen und in Würde zu vergehen, obschon von tausend schauenden Augen umgeben und dennoch nicht frei von dem Dorn einer vergifteten Rose im Herzen verletzt und sodann dahingerafft zu werden, denn die Seele muß brennen. Brennen in der Begierde den Weg zu gehen, denn nur dort wo der Weg durch die Nacht hinführt, nur dort vermag der Sehende die Schönheit eines erhellenden Götterfunkens zu vernehmen - Vater der Ewigkeit, Dein Sohn ist auf dem Weg zur Sonne!  


Sie werden vieles von dem lieben was Sie auf diesen Webseiten sehen werden, denn genau das wünsche ich mir und darum habe ich diese Seite auch produziert.

                                                   Heiko Graf von Roit zu Hoya

 

Wappen_roit_einzeln03

(Graf von Roit) (Infos) (Hilfsprojekte) (Kunstprojekte) (Kontakt) (Rechtswesen)